Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /is/htdocs/wp1167081_5U2OF6GUAR/www/01-bo-webseiten/djtheku/plugins/pkalender/lib/class_cal_front.php on line 559 Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1167081_5U2OF6GUAR/www/01-bo-webseiten/djtheku/plugins/pkalender/lib/class_cal_front.php:559) in /is/htdocs/wp1167081_5U2OF6GUAR/www/01-bo-webseiten/djtheku/all_inc_front.php on line 188 Dj The Ku DJ und Moderator Oldenburg, Bremen, Hamburg- der Weg zur Musik - www.djtheku.de

Suche

Suche
Schriftgröße:
.

Wie alles anfing

 

Geboren wurde ich 1972 in der schönen Stadt Oldenburg in Niedersachsen mitten im Sommer. Die nächsten Jahre vergingen wie bei jedem Kind.... Kindergarten, Grundschule, Orientierungsstufe, Gymnasium. 1988 passierte es dann. Nachdem ich bereits 1979 auf Ibiza gewesen war und die letzten echten Hippies der Insel auf einem echten Hippie Markt erlebte, flog ich 1988 wieder auf die Partyinsel. Diese zwei Wochen Urlaub haben wahr- scheinlich mein gesamtes weiteres Leben beeinflusst.

EsVedra

Ich entdeckte meine Leidenschaft für das Nachtleben und für die schwarze Scheibe - Vinyl! Ich traf auf meinen ersten DJ Ziehvater auf Ibiza - DJ Pinocchio. Die all abendlichen Discobesuche verbrachte ich meist am DJ Pult an der Seite des DJ und schaute interessiert zu. Zurück in Deutschland stürzte ich mich nun nicht direkt auf zwei Turntables, sondern ging den Umweg über die Organisation von Veranstaltungen. Ideale "Spielwiese" waren die zahlreichen privaten Parties aber auch die Schulparties / Schülerverbindungsparties in Oldenburg.


DJTheKU_01

1991 organisierte ich dann die erste große Veranstaltung für über 1000 Leute, die ein Erfolg werden sollte. Weitere große und kleine Veranstaltungen, zumeist Abi und Schulfeiern folgten in den nächsten Jahren. Es lag Nahe, auf meinen eigenen Veranstaltungen auch als DJ tätig zu werden. 1993 machte ich dann selber Abitur und arbeitete des Öfteren als Booking DJ auf zahlreichen Veranstaltungen. Die Organisation von Parties und Clubnächten weitete ich auf die Oldenburger Discozsene aus und machte dort auch erste Erfahrungen als Moderator.

Der Beginn als DJ: Ende 1993 trat ich meinen Zivildienst auf der Ferieninsel Spiekeroog an. Im Frühjahr 1994 wurde dann die Idee geboren, mit Hilfe

des Inhaber Edmund Jess in seiner berühmt berüchtigten Kneipe Old Laramie eine regelmäßige Clubnacht - namens Land Unter Tanznacht (Techno / Classics Rock / Black Music ) abzuhalten. Techno war damals sehr im Trend und wer das Laramie kennt, weiss wie urig es gewesen sein muss, dort Techno zu hören. Bis zu 300 Gäste fanden regelmässig am Freitag bis 03.00 in der Früh den Weg ins Laramie. Samstags stand ich dann wieder als Zivi in der Küche des Schullandheimes.

Im Laramie lag alles in meiner Hand. Technik - Einrichtung - Werbung - Konzeption.... und natürlich die DJ Tätigkeit. Die wöchentliche Land Unter Tanznacht sollte ein echter Erfolg werden und mein erster Resident Club war geschaffen. Als ich im Winter 1994 dann meinen Zivildienst beendete und nach Oldenburg zurückkehrte fand ich einen neuen Resident Club in Oldenburg - das SAM´s . Im Sam´s lief überwiegend Black und House Music. Auch wurde ich vermehrt als DJ auf Stadtfesten und Schulparties gebucht.

Old Laramie Spiekeroog

Das Old Laramie und die Land Unter Tanznacht gibt es noch heute und wird nach dem Tod von Edmund Jess von einem EX Zivikollegen - Dirk Nannen weitergeführt.


Der Weg zu radio ffn Hannover. Im Sommer 1996 war der sprichwörtliche Zufall dafür verantwortlich, dass ich zum ffn Offair DJ wurde. Im Sommer 1996 kam ein Freund auf mich zu, da er noch zwei DJs suchte für den Support von Peter Imhof (damals noch Moderator bei radio ffn) , den er für zwei Veranstaltungen gebucht hatte.

DJTheKU_02

Die Veranstaltungen liefen recht erfolgreich für mich, da der Kontakt zu events & artists zustande kam. Events &artits hatte für radio ffn 1996 ein neues Konzept für Offair Veranstaltungen entworfen und suchte für den Support der Moderatoren auf Veranstaltungen und für den Einsatz in Discotheken in Namen von radio ffn noch Discjockeys, die nicht nur gut auflegen können sondern auch das Partygefühl auf der Bühne vermitteln. Im Herbst 1996 folgten einige erfolgreiche Probeauftritte, die anfangs sehr gewöhnungsbedürftig waren, da es doch sehr ungewohnt war auf der Bühne zu stehen, Musik zu machen und gleichzeitig noch zu moderieren. Im Februar 1997 hatte ich dann meinen ersten offiziellen Einsatz als Offair DJ von radio ffn - zusammen mit meinem Freund und DJ Kollegen Gordon Harms.

Es war die Auftaktveranstaltung zu der Partyreihe Radio ffn - Die Party in Fallingbostel. Live dabei war unter anderem Der Wolf und TnT aus Hamburg. Es folgten 1997 noch viele Auftritte mit zum Teil sehr populären Live-Gästen wie Damage, Die Boyz, Red 5 Neben der Tätigkeit für radio ffn legte ich weiterhin als Booking DJ in zahlreichen Clubs und Discos auf (Scala HB, Dockers Ol, Uferlos HH, House Boot HH, Emotion Club OL, Xenox Werlte) . Auch die Tätigkeit als Organisator von Clubparties schlief nicht ganz ein, so veranstaltete ich die erste öffentliche Lack - und Latex Clubnacht in Oldenburg namens Club Bizarre.

1997 bin ich mit radio ffn Hannover im gesamten Sendegebiet unterwegs und stehe fast jedes Wochenende hinter den Turntables oder auf der Bühne und feiere mit den Menschen. Dennoch habe ich es mir nicht nehmen lassen, weiterhin auch in Clubs aufzulegen, um "meine" Musik zu spielen - Black & House Musik. So wurde ich 1998 Resident DJ im Black Music Club B&B Waters in Oldenburg. Dort war ich nicht nur regelmäßig Freitags anzutreffen, sondern gestaltete auch aktiv das Leben des Clubs mit - Organisation- Booking - Werbung. Auch traf man mich oft auf zahlreichen Parties in Oldenburg als DJ an. Ende 1998 wechselte ich meine Resident DJ Stätte und war nun regelmäßig am Samstag im MARK 4 in Zetel (ehemals Highlight) als DJ tätig.

DJTheKU_03

In den Jahren 1999 und 2000 habe ich weiterhin erfolgreich als Offair DJ von radio ffn gearbeitet und die Veranstaltungen von und mit radio ffn nahmen enorm zu, so dass ich immer häufiger das gesamte Wochenende für ffn on tour war und auch immer häufiger mit großen und kleinen Stars auf der Bühne stand - Ann Lee, Lutricia Mc Neal, Alphaville, Hermes House Band, Touche, The Boyz, Maricielle, Andru Donalds, Heath Hunter u.v.m. Gleichzeitig nahm durch die jahrelange Bühnenerfahrung auch mein Einsatz als Moderator von Veranstaltungen - Sport-Events und Eröffnungen  zu. Dies war auch die Zeit in der ich regelmässig im Alando Palais in Osnabrück als Dj tätig war.


Moderation03

Mit der Loretta Tanzbar - einen sehr schönen schnuckeligen Black & Housemusic Club in Oldenburg - fand ich auch einen neuen Resident Club. Dort war ich im Winter und Frühjahr 2000 regelmäßig am Freitag oder Samstag anzu- treffen. 2001 folgte das La Cara - Disco&Lounge in Oldenburg. Hier war ich nicht nur Resident Dj, sondern verantwortlich für die Konzeption der Disco im Bereich Events, Marketing & Design. Das La Cara entwickelte sich in den folgenden zwei Jahren zu dem beliebtesten Club in Oldenburg.

Jedes Wochenende fanden über 1000 Nachtschwärmer den Weg ins La Cara. Lange Schlangen vor der Tür und unglaubliche Nächte wurden zum Markenzeichen des Clubs. Aus dieser Arbeit resultiert auch die Gründung der Singlebörse fischkopf.com. Nach zwei erfolgreichen Jahren konzentrierte ich mich ab 2003 auf die Arbeit hinter den Kulissen als Veranstaltungskaufmann und verabschiedete mich vom La Cara. In diesem Zuge trennte ich mich ebenfalls von der mich vertretenden Künstleragentur events&artists, die mich 1996 zu ffn gebracht hatte.

Die nächsten Jahre waren geprägt von der Arbeit als selbständiger Veranstaltungskaufmann und Agenturinhaber, ohne dabei die Liebe und Leidenschaft am Auflegen und Moderieren zu verlieren. So war ich Resident DJ des Studi Donnerstages im Gleis 9 in Bremen. Seit Frühjahr 2009 bin ich nun wieder verstärkt vor den Kulissen zu finden...als Dj und Moderator.



.

xxnoxx_zaehler